Wir bei Gasmet stellen tragbare und leistungsstarke Gasanalysatoren für die Messung von Treibhausgasflüssen her. Alle wichtigen Gasverbindungen können in Sekundenschnelle gemessen werden: N2O, CH4, CO2, H2O, CO sowie NH3.

Klimawandel und Treibhausgase

Biologische und nicht-biologische Prozesse im Boden stellen eine wichtige Quelle für Treibhausgase (THG) dar. Die Messung dieser Gase stellt daher einen wichtigen Bestandteil der Forschung zum Klimawandel dar. THG wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Distickstoffoxid (N2O), welche aus Böden in die Atmosphäre gelangen, sind in erster Linie biogenen Ursprungs.

Methoden zur Bodenluftflussmessung

Im Allgemeinen gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, den THG-Fluss im Boden zu messen: Entweder werden die Proben mit einer Spritze entnommen und daraufhin im Labor analysiert, oder aber es werden Messungen vor Ort durchgeführt, um die durch den Probentransport verursachten Verzögerungen, Kosten und Fehler zu vermeiden. Mit der Entwicklung tragbarer, robuster, batteriebetriebener Bodengasflussanalysatoren durch Gasmet Technologies haben wir eine zuverlässige Vor-Ort-Analyse von Treibhausgasen ermöglicht.

Unsere Gasmet-Gasanalysatoren können gemeinsam mit dem Eosense-Multiplexer und den Bodenluftflusshauben verwendet werden. Sie können die vereinfachte Setup-Anleitung im folgenden Absatz herunterladen.

Anweisungen zur Integration – GASMET X EOSENSE

Dieser Anwendungshinweis enthält vereinfachte Anweisungen zur Verwendung des eosMX-Multiplexers und der eosAC-Bodengasflusshauben zusammen mit unserem tragbaren Gasmet FTIR (Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie)-Gasanalysatoren. Mit diesem kombinierten System kann die*der Benutzer*in Gasflussmessungen für mehrere Spezies an bis zu zwölf Stellen gleichzeitig vornehmen.

Integrationsbericht herunterladen

 

Wie wird eine Gasflussmessung durchgeführt?

Der Bodenfluss kann mithilfe einer Bodenhauben, welche auf dem Boden platziert wird und nach unten hin offen ist, gemessen werden. Die Bodenhaube ist mit einem unserer Gasmet-Analysatoren verbunden, wodurch ein geschlossener Kreislauf gebildet wird. Die Gasprobe wird durch das Analysegerät zurück in die Haube geleitet und die Konzentrationsveränderungen in Relation zu der Grundfläche der Haube im Zeitverlauf gemessen.

 

Soil flux measurement with portable gas analyzer

Messung des Bodenflusses mit einem tragbaren Gasanalysator

FTIR für Treibhausgase

Unsere Lösung bei Gasmet für die Messung des Treibhausgasflusses basiert auf der FTIR-Technologie. Bei dieser Technologie wird das gesamte Infrarotspektrum gescannt und analysiert, um alle infrarotabsorbierenden Gase in der Probe gleichzeitig zu messen. Die meisten Moleküle haben ein charakteristisches Absorptionsspektrum, das zur Identifizierung von Gasen und zur genauen Messung ihrer Konzentration verwendet werden kann.

Die FTIR-Technologie eignet sich zur großflächigen Messung von Treibhausgasen und ist ideal für verschiedene Bodentypen, wie beispielsweise terrestrische Ökosysteme, landwirtschaftliche Böden oder auch aquatische Umgebungen, mit jeweils unterschiedlichen Treibhausgasemissionen. Unsere Gasmet-Bodengasflussanalysatoren bieten den Nutzer*innen die Möglichkeit, Konzentrationsänderungen in Echtzeit zu verfolgen und die Ergebnisse unmittelbar nachdem sie gemessen wurden, zu untersuchen und zu analysieren.

Tragbare Gasanalysatoren

Wir bei Gasmet bieten zwei feldtaugliche, unzerstörbare FTIR-basierte Bodenluftflussanalysatoren für kontinuierliche Multikomponenten-Gasanalysen an: GT5000 Terra und DX4015. Diese robusten Gasanalysatoren ermöglichen die gleichzeitige Messung von bis zu 50 verschiedenen Gasverbindungen. Beide Bodengasflussanalysatoren sind ideal für die Feldarbeit und können automatisch Proben aus mehreren Hauben nehmen.

Diese Analysatoren benötigen keine Kalibrierung der Messspanne; die Messung des Hintergrundspektrums mit Stickstoffgas ist alles, was erforderlich ist. Hierdurch ist der Einsatz vor Ort einfach und schnell, zumal ihr geringer Platzbedarf sie auch für den Einsatz im Labor interessant macht.

Datenverarbeitung

Die Analysatoren werden mit der vielseitigen Calcmet-Software betrieben, die es ermöglicht, sich die Ergebnisse online anzeigen zu lassen und zudem leistungsstarke Werkzeuge für die nachträgliche Analyse früherer Messungen bietet. Die Ergebnisse werden in ein einfaches Tabellenkalkulationsformat exportiert, um Benutzer*innen einen einfachen Zugriff auf die Daten für die weitere Datenverarbeitung zu ermöglichen. Ein Beispiel hierfür wäre die Berechnung von Gasflüssen aus gemessenen Konzentrationen mithilfe von Daten, die in das Tabellenkalkulationsprogramm MS Excel exportiert wurden.

Können neue Gase zu der Analyse hinzugefügt werden?

Ja! Die Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie (FTIR) ist eine sehr vielseitige Technologie. Die Anzahl der messbaren Gase ist unübertroffen, und das System lässt sich leicht konfigurieren, um neue Verbindungen zu messen, ohne dass die Hardware geändert werden muss. Da alle Verbindungen anhand derselben Spektraldaten gemessen werden, ist es sogar möglich, auf frühere Messungen zurückzugreifen, um das Vorhandensein neuer -für Sie interessanter- Verbindungen zu untersuchen.

LEITFADEN ZUR MESSUNG VON TREIBHAUSGASFLÜSSEN

In diesem Leitfaden führen wir Sie in die Welt der THG-Bodengasflussmessungen ein. Treibhausgase stellen eine Bedrohung für die Umwelt dar und haben großen Anteil am Klimawandel. Aus diesem Grund ist die Untersuchung der Veränderungen des Bodenluftflusses ein wichtiger Bestandteil der Umweltforschung. Eine der gängigsten Methoden für diese Aufgabe ist die so genannte Haubenmethode. Wir gehen auf diese Methode ein und erklären die dahinter stehende Technik. Der Leitfaden richtet sich an alle, die an der Messung von Treibhausgasflüssen an der Bodenoberfläche interessiert sind.

THG-Leitfaden herunterladen

 

Haben Sie Fragen dazu, wie Sie Ihre Anforderungen an Gasmessungen am besten erfüllen können?

Nehmen Sie sich zehn Sekunden Zeit und füllen Sie das Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

hbspt.forms.create({
region: “na1”,
portalId: “4052802”,
formId: “e2703697-1d15-473c-bda8-80d32c5b906a”
});