Die wichtigsten Vorteile

  • MCERTS zertifiziert
  • Tragbar und einfach einzurichten
  • Keine Probenvorbehandlung erforderlich
  • Leicht konfigurierbar für neue Gaskomponenten und Messbereiche
  • Gleichzeitige Messung aller wichtigen Emissionskomponenten
  • Bewährt im Umgang mit Feuer und Verbrennung
Fordern Sie ein Angebot an.
Unser Gasmet DX4000 hat sich als zuverlässiger Partner in der Schornsteinprüfung und Emissionsforschung etabliert. Top-Fachleute verlassen sich auf seine Tragbarkeit und die Möglichkeit, alle wichtigen Emissionskomponenten gleichzeitig zu messen und zu erkennen.

Das kleinste FTIR-Emissionsüberwachungssystem der Welt

Der Gasmet DX4000 ist ein tragbarer FTIR-Gasanalysator für Anwendungen, bei denen mehrere Gasverbindungen in heißem und feuchtem Messgas genau überwacht werden müssen. Er stellt das weltweit kleinste FTIR-Emissionsüberwachungssystem dar. Der DX4000 ist typischerweise für die Messung von H2O, CO2, CO, NO, NO2, N2O, SO2, NH3, CH4, HCl, HF und verschiedenen VOCs eingerichtet und kann bis zu 50 Gase gleichzeitig messen. Zusätzliche Gase können leicht und ohne Änderungen an der Hardware hinzugefügt werden. Die korrosionsbeständige Probenzelle wird auf 180 °C beheizt, wodurch die Probe auch bei hohen Konzentrationen von H2O oder korrosiven Gasen in der Gasphase verbleibt.

Der DX4000 wird mit der Calcmet-Software auf einem Laptop betrieben. Calcmet bietet eine flexible und einfach zu bedienende Benutzungsoberfläche mit allen Werkzeugen, die für die Durchführung anspruchsvoller Messungen benötigt werden – gebündelt in einer einzigen Software.

MCERTS zertifiziert​

Der Gasmet DX4000 hat die begehrte MCERTS-Zertifizierung für die Überwachung von Schornsteinemissionen erhalten.

In einer Studie wurden alternative Methoden (AM) mit der europäischen Standardreferenzmethode (SRM) EN 14791 für Messungen von SO2 in Emissionen verglichen. Unser Gasmet DX4000 wurde mit der Standardreferenzmethode für SO2 (EN 14791) verglichen, um zu prüfen, ob es als alternative Methode (AM) zur EN 14791 verwendet werden kann. Die Daten aus den gemäß EN 14793 durchgeführten Testmessungen bestätigen, dass die getesteten Alternativmethoden, einschließlich FTIR, anstelle der Standardreferenzmethode EN 14791 verwendet werden können.

Kopplung mit tragbarem Probenahmesystem​

Der DX4000 ist für die gemeinsame Verwendung mit unserem tragbaren Probenahmesystem Gasmet PSS konzipiert. Dieses System arbeitet nach dem Prinzip der Heiß-Nass-Messung (statt Trocknung oder Verdünnung), wodurch sichergestellt wird, dass die Analyse mit einer repräsentativen Probe durchgeführt wird. Die zweistufige Partikelfiltration erfolgt zunächst in der Probenahmesonde und daraufhin erneut im Probenahmesystem. Die tragbare Probenahmeeinheit kann optional mit einem ZrO2-Sensor für eine genaue Sauerstoffmessung ausgestattet werden.

Möchten Sie von uns kontaktiert werden? Die Chancen stehen gut, dass wir Ihre Fragen beantworten können und wir alle eine tolle Zeit haben werden. Oder aber es wird total langweilig. Es gibt nur einen Weg, dies herauszufinden.