DX4000

Der tragbare FTIR-Gasanalysator Gasmet DX4000 wird eingesetzt für Anwendungen, bei denen mehrere Gaskomponenten in heißen und feuchten Proben präzise überwacht werden müssen, z.B. in der Emissions-Überwachung, für Vergleichsmessungen oder der Steuerung katalytischer Prozesse. Die korrosionsbeständige Messzelle ist beheizt auf 180 °C, um sicherzustellen, dass die Probe selbst bei hohen Konzentrationen von H2O oder korrosiven Gasen in der gasförmigen Phase bleibt.

Der Analysator DX4000 wird zusammen mit der einfach zu bedienenden Software Calcmet ausgeliefert, welche die Konzentrations-Ergebnisse in ppm, mg/Nm3 oder Volumenprozent anzeigt. Alle Messdaten werden zur späteren Analyse gespeichert.

Typische Messkomponenten sind H2O, CO2, CO, NO, NO2, N2O, SO2, NH3, CH4, HCOH (Formaldehyd), HCl, HF, HCN und viele flüchtige organische Verbindungen (VOCs). Weitere Messkomponenten können leicht in Calcmet hinzugefügt werden, es können bis zu 50 Messkomponenten simultan erfasst werden. Die Messbereiche sind wählbar vom Sub-ppm-Niveau bis in den Volumenprozent-Bereich.

Der DX4000 kann z.B. zusammen mit dem tragbaren Gasmet Probenahmesystem PSS oder dem Sycos P-Hot geliefert werden. Beide Systeme nutzen das Prinzip der heißen Probennahme (ohne Trocknung) durch die wird sichergestellt wird, dass die Analyse mit einer möglichst repräsentativen Probe erfolgt.

Merkmale

  • kompakt und tragbar
  • einfache Inbetriebnahme
  • leicht konfigurierbar für neue Gaskomponenten
  • simultane Messung von bis zu 50 Gasen
  • Ergebnisse in Echtzeit
  • MCERTS zertifiziert

Technische Datenblätter