Unternehmensgeschichte

Die Geschichte von Gasmet beginnt im Jahr 1990, als der finnische Hersteller von Schutzräumen, explosionsgeschützten und gasdichten Türen, Finntemet Oy, das FTIR-Unternehmen von Scanoptics erwarb. Grund war, dass seit 1959 in Finnland jedes Gebäude einer bestimmten Größe über einen Schutzraum verfügen muß. In diesen Unterkünften wurde die Luftqualität zu einem Hauptanliegen. Die Übernahme führte zur Gründung von Temet Instruments Oy, das Unternehmen bestand aus vier Wissenschaftlern.

In den ersten Jahren konzentrierte sich das Unternehmen auf die Verbesserung der FTIR-Technologie. Mit der Einführung neuer Umweltgesetze und der Inkraftsetzung von Richtlinien wuchs schlagartig die Nachfrage nach Emissions-Überwachungsgeräten. Damit beginnt die eigentliche Gasmet-Geschichte.

Der erste Gasmet FTIR-Analysator wurde 1993 veräußert, 1994 wurde der Vertrieb auf Europa und in die USA ausgeweitet. In den frühen 2000er Jahren wuchs die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens und erforderte hohe Investitionen, die zu einem Management Buyout führten. 2006 wurde Gasmet Technologies Oy gegründet.

1000 Analysatoren ausgeliefert

2006

Vertriebs- und Serviceaktivitäten wurden von einem globalen Netzwerk von Distributoren und Tochtergesellschaften in Hongkong (2005), Kanada (2009) und in Deutschland (2013) durchgeführt. Alle Forschungs-, Entwicklungs-, Fertigungs- und Hauptgeschäftsbereiche des Unternehmens wurden in einem Werk in Helsinki untergebracht.

Im Jahr 2004 brachte Gasmet den weltweit ersten In-Situ FTIR-Gasanalysator auf den Markt. 2008 brachte Gasmet den DX4030, den weltweit ersten tragbaren FTIR-Analysator, auf den Markt. Fünf Jahre später führte Gasmet ein neues Emissions-Überwachungssystem für Quecksilbermessungen ein, das Continuous Mercury Monitoring System (CMM).

2000 Analysatoren ausgeliefert

2011

2015 gab Gasmet die Übernahme seines britischen Distributors Quantitech Limited bekannt. Diese Akquisition sollte die langfristige Zukunft des Unternehmens sichern und die Wachstumschancen des britischen Marktes nutzen.

Heute sind wir stolz darauf, dass Gasmet weltweit über 4000 FTIR-Analysatoren ausgeliefert hat. Es ist die größte Anzahl an FTIR-Gasanalysatoren, die jemals für industrielle- sowie kundenspezifische Anwendungen geliefert wurde.

4000 Analysatoren ausgeliefert

2017