Gasanalysatoren beschleunigen das Geschäftswachstum

Transportable Multi-Parameter-Analyseinstrumente sind der Schlüssel zum Wachstum eines Dienstleistungsunternehmens mit Sitz in Elk City, Oklahoma. Great Plains Analytical Services (GAS) betreibt mobile Überwachungssysteme, die, ausgestattet mit Gasmet FTIR-Analysatoren, für Kunden in den USA Vor-Ort-Gasanalysen durchführen.

CEO Jordan Williamson: “Unser Vater hat vor über 20 Jahren mit tragbaren Messinstrumenten begonnen, um Parameter wie VOC, NOx, CO, CO2 und Vibrationen zu messen. Zu dieser Zeit bestand die Überwachungstechnologie hauptsächlich aus grundlegenden elektrochemischen Instrumenten und FID-Analysatoren. Vor rund sieben Jahren wünschten unsere Kunden, angesichts steigender Anforderungen der US-Umweltbehörde, eine größere Flexibilität bei der Überwachung.”

“Die Leistungsanforderungen für die Analysatoren wurden strenger und bei vielen Anwendungen wurden mehr Messparametern benötigt. Daher verwenden wir Gasmets FTIR-Technologie, wir führen jetzt neun Gasmet DX4000 FTIR Gasanalysatoren.”

FTIR(Fourier Transform Infrared)-Spektroskopie detektiert gasförmige Verbindungen durch Messung ihrer Absorption von Infrarotstrahlung. Da verschiedene Moleküle unterschiedliche atomare Strukturen haben, erzeugt jedes ein einzigartiges Infrarotspektrum. Folglich sind sowohl qualitative als auch quantitative Messungen möglich.

Die Gasmet FTIR-Analysatoren sind in der Lage, mehrere Analyten in komplexen Gasgemischen gleichzeitig zu messen, wobei praktisch alle Gasphasenspezies (sowohl organische als auch anorganische) detektiert werden. Dies wird erreicht, indem ein vollständiges Spektrum des von den Molekülen in der Probenzelle absorbierten Infrarotlichts gesammelt wird. Mehrere Spektren werden mit einer Frequenz von 10 Hz aufgenommen und zur Verbesserung der Empfindlichkeit gemittelt.

Die Multiparameter-Fähigkeit von FTIR wird von Gasmet Technologies in einer Vielzahl von Instrumenten genutzt, so dass die Technologie in unzähligen Anwendungen eingesetzt werden kann.

In den Anwendungen der Kunden von GAS sind Messungen für Parameter wie CO, NOx, Feuchtigkeit und eine Reihe von organischen Gasen wie Acetaldehyd, Butan, Ethylen, Hexan, Methan und Propan, nach Testmethoden wie US EPA Test Method 320 und ASTM Testmethode D6348 erforderlich.

Die meisten Anwendungen, die von den Überwachungsteams bei GAS bearbeitet werden, umfassen die Analyse heißer und oft nasser Emissionen. Folglich ist der Gasmet DX4000 FTIR-Analysator das am häufigsten verwendete Instrument. Robust und leicht, passt der DX4000 ins Heck der GAS-Überwachungswagen und mit einer beheizten Probenzelle und beheizten Leitungen können genaue repräsentative Proben in den Analysator eingeführt werden, ohne Kondensation zu verursachen. Typische Anwendungen für die GAS-Teams sind Erdgas-, Dampfrückgewinnungs- und Emissionsüberwachung von Kompressions- und Verbrennungsmotoren im Öl- und Gassektor sowie in anderen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Flughäfen.

“Normalerweise überwachen wir etwa 4 Stunden, aber in manchen Fällen kann dies bis zu 15 Stunden dauern”, erklärt Jordan. “Das Hauptziel ist natürlich, die Einhaltung der entsprechenden Vorschriften nachzuweisen, aber unsere Kunden nutzen diese Chance auch, um die Motorleistung zu überwachen und die Effizienz zu verbessern.

“In Fällen, in denen ein Motor nicht effizient läuft, sehen wir manchmal unerwartete Spitzen in den aufgenommenen Spektren. Diese können normalerweise schnell mit einem Advanced Library Search Tool in der Gasmet Calcmet-Software und durch Vergleich mit Gasmet’s Spektralbibliothek von Tausenden von Verbindungen identifiziert werden.”

“Die Leistungsfähigkeit von FTIR hat eindeutig dazu beigetragen, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen und das Wachstum in unserem Betrieb voranzutreiben. Wichtig ist auch die Hilfe zu würdigen, die wir von Gasmet sowohl in den USA als auch in Finnland erhalten haben, die Mitarbeiter waren bei Bedarf stets mit technischer Hilfe zur Stelle. So zum Beispiel haben sie für uns neue Funktionen in der Calcmet-Software entwickelt, wie die automatische Berechnung der Bruchteilmodellunsicherheit und der Mindestanalyseunsicherheiten. Diese von der Prüfmethode EPA TM320 geforderten komplizierten Berechnungen wurden zuvor manuell durchgeführt, sodass durch die Implementierung in die Software von Gasmet uns viel Zeit erspart wurde.”

Jordan erklärt die Vorteile von Gasmet FTIR: “Aufgrund der geringen Größe der Gasmet-Analysatoren können wir sie problemlos in unsere LKW-Flotte einbauen, so dass keine Anhänger benötigt werden. Wir sind in der Lage unsere Kunden bei der Verbesserung der Motoreffizienz zu unterstützen wobei gleichzeitig die Einhaltung von Emissionsgrenzwerten nachgewiesen werden. Der DX4000 ist schnell und einfach eingerichtet und zu betreiben, was unsere Kosten senkt und einen schnellen und kostengünstigen Service ermöglicht.”

Listing page

More cases