Messung von Treibhausgasen THG (Green house gases (GHG) /
Treibhausgasfluss Messung (Green house gas flux measurement)

Biologische aber auch nicht biologische Prozesse im Boden bilden eine der Hauptquellen der Treibhausgase (THG). Die Messung des Treibhausgasflusses aus Böden ist daher ein wichtiger Teil der Klimaforschung. Treibhausgase wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O), die aus Böden in die Atmosphäre freigesetzt werden, sind allerdings in erster Linie biogenen Ursprungs.

Im Allgemeinen gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, den Treibhausgasfluss aus dem Boden zu messen: entweder werden die Proben mit einer Spritze für die spätere Analyse gesammelt oder die Messungen werden vor Ort durchgeführt, um Verzögerungen, Kosten und Probendegeneration beim Transport zum Labor zu vermeiden. Die Entwicklung von tragbaren, robusten, batteriebetriebenen FTIR-Gasanalysatoren von Gasmet Technologies ermöglicht die zuverlässige Analyse von Treibhausgasen im Feld.

Eine der am weitesten verbreiteten Techniken zum Messen des Treibhausgasfllusses ist die Haubenmethode (chamber method), bei der diese auf dem Boden platziert wird und die Konzentrationsänderungen pro Grundfläche und über die Zeit gemessen werden. Die Haube wird so an den Gasmet-Gasanalysator angeschlossen, daß ein geschlossenes Kreislaufsystem gebildet wird, bei dem das Messgas durch den Analysator zurück zur Haube durch eine interne Pumpe gefördert wird.

Gasmet bietet zwei vor Ort einsetzbare robuste FTIR-Gasanalysatoren für die kontinuierliche Multikomponenten-Gasanalyse an: das tragbare und akkubetriebene Gasmet DX4040 und das mobile Gasmet DX4015. Diese ermöglichen die gleichzeitige Messung von bis zu 50 verschiedenen gasförmingen Komponenten. Beide Analysatoren sind ideal für den Feldeinsatz und können bei Einsatz eines Messstellenumschalters Proben auch aus mehreren Hauben automatisch messen.

Die FTIR-Technologie eignet sich gut für Messungen von mehreren Komponenten über weite Konzentrationsbereiche und ist ideal für die verschiedenen Bodentypen, wie terrestrische Ökosysteme, landwirtschaftliche Böden und aquatische Umgebungen, mit den unterschiedlichsten Treibhausgas-Emissionen . Gasmet-Gasanalysatoren erlauben dem Benutzer, Konzentrationsänderungen in Echtzeit zu verfolgen und die Ergebnisse zeitnah zu studieren und zu analysieren.

Diese Analysatoren werden vorab kalibriert geliefert; eine Nullpunkteinstellung mit reinem Stickstoff oder aufbereiteter Umgebungsluft ist ausreichend. Dadurch werden Feldmessungen schnell und einfach aber ihre geringe Größe macht sie auch für den Einsatz in einer Laborumgebung attraktiv.