Unser Ziel ist es, Systeme bereitzustellen, die zur Verbesserung der Luftqualität beitragen. Wir sind der Meinung, dass jedes Gasmet-System uns einer sauberen Zukunft einen Schritt näher bringt.

 

Kontinuierliche Emissionsüberwachung

  • Zugelassen nach DIN EN 15267-3
  • Zertifiziert von TÜV und MCERTS
  • Heiß extrahierende Messung
  • Zukunftssicher im Hinblick auf künftig niedrigere Grenzwerte
  • CMM: Kleinster eignungsgeprüfter Hg-Messbereich: 0…5 µg/m³
  • FTIR: Auch HCl, HF, NH3 und Formaldehyd

Das Gasmet CEM II und CMM Systeme haben die Zulassung nach der 17. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) in Deutschland.

Eine typische FTIR-Anwendung ist die Messung von Gasen wie H2O, CO2, CO, N2O, NO, NO2, SO2, HCl, HF, NH3, Formaldehyd CH2O, CH4, C2H6, C3H8 und C2H4.

Die Messung dieser vielen Gaskomponenten mit einem einzigen Analysator reduziert die Betriebs- und Wartungskosten des Systems erheblich. Das System Gasmet™ CEM II kann für die unterschiedlichsten Überwachungsaufgaben bei verschiedensten Biobrennstoffen und Abfallverbrennungen eingesetzt werden: Hausmüll, Krankenhausmüll, Chemieabfälle, Gefahrstoffe, kommunale Klärschlämme, Holz, etc.

Die derzeit diskutierten Grenzwerte für das Tages- und Jahres-Mittel der Quecksilber-Emissionen, die in naher Zukunft deutlich niedriger sein werden, steigern die Anforderungen an die Messgeräte enorm. Der GASMET™ CMM erfüllt diese Anforderungen schon jetzt. Und zwar nicht nur durch den niedrigsten zertifizierten Messbereich oder die niedrigste Nachweisgrenze, sondern allein durch das Messprinzip CVAF – die direkte Messung mit der Kaltdampf Atom-Fluoreszenz.

Komplettlösungen

Beinahe immer werden auch die Bezugsgrößen wie Gasgeschwindigkeit, Druck, Staub und Temperatur kontinuierlich gemessen. Dank unserer direkten Zusammenarbeit mit unabhängigen Herstellern bietet Gasmet im Bereich Emissionüberwachung Komplettlösungen an. Unsere erprobten und maßgeschneiderten Systemtechniklösungen maximieren die Stärken der einzusetzenden Komponenten.

Das Gasmet™ CEM II System sammelt alle Messwerte und ein Messwertrechner übermittelt diese Werte an die Behörden. Gleichzeitig und unabhängig kann das Gasmet™ CEM II System die Messwerte an ein Prozessleitsystem zur Prozesskontrolle übermitteln.

 

Gasmet bietet Lösungen für folgende Anwendungen